Sonntag, 19.11.2017

Flashticker




Bekanntmachungen

Bekanntmachungen

Bürgerinfoportal

Bürgerinfoportal

Baugebiet Wissingen - Nord

Baugebiet Wissingen - Nord

aktuelle Veranstaltungen

[21.11.2017]Mini-Club
[21.11.2017]Krabbelgruppe
[22.11.2017]"Fit im Alter"

Newsletter


Ortsplan

Ortsplan

Wetter

Wetter

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Onlineportal Flüchtlingshilfe

Migration & Integration

Migration & Integration

Ferienspaß

Ferienspaß

Mängelmeldung

Mängelmeldung

Fundbüro online

Fundbüro online

Dorferneuerung Wissingen/Jeggen

Dorferneuerung Wissingen/Jeggen

Trassenfindungsprozess

Trassenfindungsprozess

ILEK - "Hufeisen"

ILEK - "Hufeisen"

Integriertes Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept

Red Card

Red Card

Landkreis Osnabrück

Landkreis Osnabrück

OSkalender

OSkalender

Jobzentrale

Jobzentrale

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

VHS Osnabrücker Land

Pendlerportal

Pendlerportal

Kinderbetreuungsbörse

Kinderbetreuungsbörse

Gesundheitsregion OS

Gesundheitsregion OS

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

WIGOS

WIGOS

AWIGO GmbH

AWIGO GmbH

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Lokales aus Bissendorf

Lokales aus Bissendorf

Webcode



Geschichte

Bissendorf im Wandel der Jahrhunderte

Bissendorf
Die Geschichte der Gemeinde Bissendorf ist eine Zusammensetzung der unterschiedlichsten Entwicklungen der einzelnen Ortsteile im Laufe der Jahrhunderte. Der Ortsteil Bissendorf wird im Jahre 1160 zum ersten Mal geschichtlich erwähnt. Um die Kirche herum entwickelte sich eine Wohnsiedlung mit heute ca. 2.500 Einwohnern. Die um die Jahrhundertwende neu entstandene Kirche beherbergt zahlreiche Kunstschätze (frühromanischer Taufstein, Triumphkreuz aus dem 13. Jahrhundert, spätgotischer Schnitzaltar um 1500).
Die Entwicklung des Ortsteiles Holte ist geprägt durch das Adelsgeschlecht von Holte. Die von den Adelsherren errichtete Burg wurde 1147 zerstört und nicht wieder aufgebaut. Reste der Burgruine sind freigelegt und können besichtigt werden.


Die urkundlich erstmals 1153 erwähnte Kirche zu Holte ist eine Gründung der "Herren zu Holte", war also eine Patronatskirche. Die Siedlung um die Kirche Holte ist bis heute erhalten geblieben und gilt als eines der schönsten Beispiele einer Kirchensiedlung. Um die Kirche gruppieren sich Meierhof, Pastorat, altes Schulhaus, Gastwirtschaft. Die Kirchensiedlung steht unter Denkmalschutz.

Englische Sprache
Bissendorf through the centuries

Französische Sprache
Bissendorf au fil du siècle


Schledehausen und das Wasserschloss Schelenburg

Schelenburg
sind in ihrer geschichtlichen Entwicklung voneinander nicht zu trennen. Bereits 1090 wurde die Schelenburg urkundlich erwähnt. Der Ort Schledehausen mit vielen alten Fachwerkhäusern war schon in den 20er Jahren ein viel und gern besuchter Luftkurort. Die Kirchen der evangelischen und katholischen Gemeinde dominieren im Ortsbild. Beide Kirchen beherbergen sehenswerte Kunstschätze. Schledehausen feierte 1990 sein 900-jähriges Bestehen.
Die Schelenburg, in unmittelbarer Nähe des Ortes gelegen, gilt als ältestes Renaissance-Bauwerk Norddeutschlands. Den ältesten Teil der Schelenburg bildet der mächtige rechteckige, gotische Turm mit seinen über 2,00 m dicken Mauern. Die ganze Anlage ruht auf Eichenpfählen, die in den wasserreichen Untergrund eingerammt sind. Der berühmteste Herr von Schelenburg zu dieser Zeit war Dr. theol. Jasper von Schele, ein Tischgenosse von Martin Luther.


Der Ortsteil Wissingen, im Hasetal gelegen, feierte im Jahre 1975 das 750-jährige Bestehen. Die geschichtliche Entwicklung der weiteren Ortsteile in der Gemeinde Bissendorf ist eng verknüpft mit den großen Dörfern Bissendorf, Schledehausen und Wissingen.




Druckversion anzeigen